:: Kollegienkirche

 

Für die Fassadenarbeiten und eine notwendige Dachsanierung wurde die Hauptfassade der Kollegienkirche eingerüstet.

Für die Sanierung des Gesimses am Kuppelzylinder der Kollegienkirche wurde ein 45 m hohes Gerüst samt Stiegenturm errichtet. Rund um den Tambour ist es mit Schutznetzen verhängt.

Montage der Gitterträger über dem Dach als Unterkonstruktion für das Plateau.

Zum Erreichen der Arbeitsstätte führt ein Treppenaufgang. Das Material kann mittels Aufzug transportiert und an einem Plateau zwischengelagert werden.

Um die Sanierung im südlichen Bereich des Daches vom Hauptschiff wetterunabhängig durchführen zu können wurde ein Notdach errichtet.

Auch im westlichen Bereich der Kollegienkirche ermöglicht ein Notdach eine witterungs-unabhängige Sanierung des Daches.

Im Inneren der Kirche sichert eine Trennwand das ungestörte Arbeiten in der Apsis. Die Darstellungen darauf zeigen Motive des Altarraumes.

Auch die Ostseite (Philharmonikergasse) der Kollegienkirche wurde eingerüstet.

Nach der Sanierung des Daches und der Ostseite sowie der Restaurierung der Apsis im Inneren der Kollegienkirche werden die halbrunde Hauptfassade und die beiden Türme restauriert.

Das Gerüst mit Stiegenturm ermöglicht ein sicheres Arbeiten und gewährleistet einen uneingeschränkten Marktbetrieb.

Für die Instandhaltungsarbeiten der Laterne über der Kuppel der Kollegienkirche, in einer Höhe von 60m, wurde ein Gerüst errichtet. Der Materialtransport erfolgt über das Innengerüst der Kuppel.

Kollegienkirche Innen

In der Kollegienkirche wurde das höchste Innengerüst, mit einer Höhe von 58 m und einem Materialbedarf von 60 Tonnen, seit Firmengründung aufgestellt.

In einer Höhe von 22m befindet sich ein geschlossenes Plateau mit rechteckigem Grundriß. In der darüberliegenden Kuppel wurde das Gerüst der Rundung angepaßt.

Auf 49m und 51m wurden zwei weitere Plateaus eingebaut.
Das oberste Plateau dient als Basis für das Gerüst der Laterne. Die Erreichbarkeit der einzelnen Etagen, ist durch den Einbau einer Stiege gewährleistet.

^ zum Baustellenreport

Scheibl Ges.m.b.H | Wartenfelsstraße 4 | 5020 Salzburg | Tel. 0662/82 49 00 | Fax 0662/82 96 26 | mail@scheibl-geruest.at